NEWS:

WIR SAGEN DANKE

Wir bedanken uns neben den vielen Kleinspenden, die die Basis für die Nachhaltigkeit der Arbeit
der BREMER ENGEL schaffen, bei den Großspendern und allen, die das Projekt finanziell unterstützen.
Hier berichten wir über eine Auswahl von Spendenübergaben und Aktionen.

Jahr:

WAS IST EIGENTLICH LEUKÄMIE?

20.07.2019

WAS IST EIGENTLICH LEUKÄMIE?

Auf die Begleitung von Patienten mit Leukämie spezialisiert – das sind unsere BREMER ENGEL an der Prof.-Hess-Kinderklinik. Dabei handelt es sich um die häufigste Krebsart bei Kindern unter 15 Jahren. In Deutschland erkranken jährlich etwa 1.200 Kinder und Jugendliche neu an Blutkrebs – und zwar an verschiedenen Formen. Besonders oft tritt bei ihnen die akute lymphatische Leukämie (ALL) auf, gefolgt von der akuten myeloischen Leukämie (AML). Immer ist die Zusammensetzung des Blutes krankhaft verändert. Blutarmut, Infektionen und Blutungen können die Folge und zugleich die ersten Anzeichen dieses Krebses sein. Was uns freut: Leukämie ist heute sehr gut behandelbar. Von der ALL werden etwa 90 Prozent der betroffenen Kinder dauerhaft geheilt, eine AML überleben rund 73 Prozent. Trotz aller Fortschritte – die Behandlung mit Chemo- und Strahlentherapie ist nach wie vor für die Patienten schmerzhaft und sehr belastend. Und auch die Familien leiden. „Wir sind froh, BREMER ENGEL an unserem Krankenhaus zu haben, die den Leidensweg begleiten“, betont Prof. Dr. Arnulf Pekrun, leitender Oberarzt an der Prof.-Hess-Kinderklinik. „Ihre medizinische Betreuung sowie ihr offenes Ohr für Kummer, Sorgen und Ängste beschleunigen den Genesungsprozess ungemein.“ Uns bleibt an dieser Stelle nur eines zu sagen: Wir wünschen betroffenen Kindern und ihren Eltern alles Gute und ganz viel Kraft für die weitere Behandlung. Ihr schafft das!!!


GROSSES FÜR KLEINE

06.07.2019

GROSSES FÜR KLEINE

Das Unternehmen goodsdogood spendet einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf von Bremer Stadtmusikanten-Wandstickern an die BREMER ENGEL. Geschäftsführer Korbinian Ott überreichte gemeinsam mit seiner Partnerin Eva Grube den ersten symbolischen Scheck an die mobilen Kinderkrankenschwestern.

Schon viele Jahre unterstützt goodsdogood die BREMER ENGEL. Seit 2015 geschieht dies mit so genannten „Grow Charts“. Dabei handelt es sich um Wandsticker, mit denen man die Größe der eigenen Kinder messen kann und so die Striche im Türrahmen ablöst. „Die Idee kam mir auf einer Reise. Auf einem Markt in Kapstadt entdeckte ich diese Art Aufkleber mit Safaritieren und dachte mir, mit Bremer Stadtmusikanten könnte er noch schöner aussehen“, so Eva Grube. Wieder zu Hause ließ sie den Wandsticker aus Vinyl in den Farben pink, rot, blau, grau und grün für einen guten Zweck produzieren. Denn: 3,49 Euro von jedem verkauften Exemplar gehen an die BREMER ENGEL. In den vergangenen Monaten sind so 1.000 Euro zusammengekommen. Eva Grube überreichte diese zusammen mit dem Inhalt einer BREMER ENGEL-Spendendose in ihrem Laden „Jackie & Kate“ in der Wachmannstraße. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, die wichtige Arbeit der ENGEL zu unterstützen. Wir hoffen, schon bald weitere Spenden überreichen zu können und arbeiten daran“, so die Geschäftsführerin. Martin Herrmann, Botschafter der BREMER ENGEL, der den symbolischen Scheck stellvertretend entgegen nahm, freute sich: „Auch im Namen der Ärzte in unseren Partnerkliniken und natürlich der betroffenen Kinder sowie ihrer Familien möchten wir uns herzlich für die Hilfe bedanken. Die trägt dazu bei, dass wir unsere Brückenpflege weiter ausbauen und noch mehr Patienten medizinisch begleiten können.“ Übrigens: Erhältlich sind die Aufkleber bei „the lucky fish“ im Bremer Viertel, bei „Jackie & Kate“ in der Wachmannstraße 103 und im „Sieben-Faulen-Laden“ in der Böttcherstraße oder online unter www.goodsdogood.de und www.bremer-engel.de/de/shop/.


IN DELMENHORST UNTERWEGS…

01.07.2019

IN DELMENHORST UNTERWEGS…

...das ist unser BREMER ENGEL Sabine Stoll. An ein bis zwei Tagen in der Woche besucht sie ihre Patienten zu Hause – darunter Kinder und Jugendliche mit einem Diabetes, aber auch anderen chronischen oder psychischen Erkrankungen. „Kennengelernt haben wir uns während ihres Aufenthalts im Krankenhaus, so dass ein Vertrauensverhältnis besteht, bevor ich ihr privates Umfeld und das ihrer Familie betrete“, sagt die mobile Kinderkrankenschwester, die in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am
Josef-Hospital Delmenhorst arbeitet. Da sie einige Betroffene über einen langen Zeitraum betreut, haben sich enge Verbindungen entwickelt. „Das Schöne am ENGEL sein ist für mich, dass ich dann unterstützen kann, wenn ich gebraucht werde – egal ob die letzte Begegnung schon ein Jahr oder nur eine Woche zurückliegt“, erklärt Sabine Stoll. Im Umkehrschluss bedeutet das für sie, auch nach Dienstschluss erreichbar zu sein. „Wenn das Diensthandy mal am Abend oder Wochenende klingelt, gehe ich natürlich ran, fahre aber nicht in allen Fällen raus. Ich habe gelernt, Notfälle zu erkennen und mich in anderen Situationen abzugrenzen“, betont die 43-Jährige. Der Austausch mit den Ärzten und Therapeuten ihrer Station helfe dabei und sei wichtig für ihre Arbeit. Denn Sabine Stoll ist nicht nur bei medizinischen Fragen Ansprechperson, sondern in allen Lebenslagen: „Auf Wunsch begleite ich Familien zu Ämtern und Ärzten oder stelle Verbindungen zu Hilfseinrichtungen her.“


RUDERN FÜR DEN GUTEN ZWECK

26.06.2019

RUDERN FÜR DEN GUTEN ZWECK

In den vier Clubs der Fitness Parks (Aumund, Burglesum, Horn-Lehe, Stuhr-Brinkum) kam so mancher letzte Woche ins Schwitzen - und zwar für den guten Zweck! Zahlreiche Mitglieder und MitarbeiterInnen der Fitness Parks haben am 2. Rudermarathon teilgenommen und auf den Ruderergometern der jeweiligen Studios eine Strecke von insgesamt 847,583 km zurückgelegt!
Pro geruderten Kilometer wurde ein individueller Spendenbetrag von Bremer Firmen zugunsten unserer schwerst- und chronisch kranken Kinder gespendet. Die Aktion wurde durch zahlreiche Sponsoren der Fitness Parks (AOK Bremen/Bremerhaven, Inkospor, der Fleischerei Boes Burg, der Nehlsen GmbH, den Restaurants Renoir und Derada in Lesum sowie dem Skip Rehasportverein) unterstützt und so konnte eine Summe von insgesamt 3117,34 Euro für die BREMER ENGEL zusammengetragen werden. Wir freuen uns sehr über das erneute großartige Engagement und danken von Herzen allen Beteiligten für ihre schweißtreibende und großartige Leistung!


Der neue Newsletter ist da!

22.06.2019

Der neue Newsletter ist da!

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Förderer der BREMER ENGEL,

unser neuer Newsletter ist fertig.

Wir wünschen interessante Lektüre.

Herzliche Grüße

Ihre BREMER ENGEL


BREMER FREIWILLIGENDIENSTLEISTENDE SPENDEN AN DIE BREMER ENGEL!

13.05.2019

BREMER FREIWILLIGENDIENSTLEISTENDE SPENDEN AN DIE BREMER ENGEL!

Im Land Bremen gibt es ca. 800 junge Menschen im Alter zwischen 16 und 27 Jahren die einen Freiwilligendienst (FSJ/BFD/FÖJ) leisten. Sie engagieren sich in unterschiedlichsten sozialen, politischen oder kulturellen Einrichtungen (z.B. in Krankenhäusern, Kindergärten, Sportvereinen, Museen, Theater, Ortsämter, Seniorenheimen u.v.m.) und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Miteinander.

Jährlich findet im Theater am Goetheplatz zur Ehrung dieses gesellschaftlichen Engagements der „Tag der Freiwilligen“ statt. Neben einer Dankesrede von Bürgermeister Carsten Sieling ist die Veranstaltung durch Beiträge und Aktionen der Freiwilligen geprägt.

In diesem Jahr wurde durch die Sprecher*innen aller Freiwilligen eine Spendenaktion für die BREMER ENGEL initiiert und es konnten dabei 413€ gesammelt werden!

Die BREMER ENGEL freuen sich sehr über dieses tolle Engagement und danken ganz herzlich allen Beteiligten für diese großartige Unterstützung!


AM 16.06.2019 - 12. LIONS-BENEFIZ-GOLFTURNIER IM GOLF-CLUB VERDEN ZUGUNSTEN DER BREMER ENGEL!

09.05.2019

AM 16.06.2019 - 12. LIONS-BENEFIZ-GOLFTURNIER IM GOLF-CLUB VERDEN ZUGUNSTEN DER BREMER ENGEL!

Der Lions Club Verden veranstaltet am 16.06.2019 zum 12. Mal sein Benefiz-Golfturnier zugunsten der BREMER ENGEL.
Bei dem Turnier sind noch Plätze frei - also meldet euch an und verbringt einen tollen Tag auf dem wunderschönen Platz des Golfclubs Verden. Das Startgeld beträgt für auswärtige Turnierteilnehmer 75,00 € pro Person und beinhaltet die Rundenverpflegung und das anschließende gemeinsame Essen. Mitglieder des GC Verden zahlen 55€. Nicht spielende Gäste können für 35€ dabei sein.
Meldeschluss ist am Donnerstag 13.06.2019 um 12.00 Uhr.

Mehr Infos erhalten Sie wenn Sie auf den Flyer klicken.


Seniorenpark an der Lesum: ein Herz für Alt und Jung

11.03.2019

Seniorenpark an der Lesum: ein Herz für Alt und Jung

Über ein Benefizkonzert kamen 2.200 Euro für die BREMER ENGEL zusammen.

Klassische Musik für eine gute Sache – dazu lädt der Seniorenpark an der Lesum einmal im Jahr zugunsten der BREMER ENGEL ein. Im letzten Jahr waren Bewohner der zur Hansa-Gruppe gehörenden Einrichtung sowie Musikfreunde zu einem Benefizkonzert des Consortium Felicianum auf Gut Sandbeck in Osterholz-Scharmbeck eingeladen. „Eine Reise durch die Welt der musikalischen Märchen“ hieß das Motto der Veranstaltung. Es lockte zahlreiche Zuhörer, die großzügig spendeten. Unterstützt von der Burgapotheke, der Hindenburgapotheke und der Firma H.D. Cordes Seniorenumzüge, die das Konzertes sponserten, und mit den Einnahmen aus dem Kopierservice des Seniorenparks kamen 2.200 Euro zusammen, die Anfang März an die BREMER ENGEL übergeben wurden. Beate Krone, ENGEL an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Bremen-Nord: „Wir freuen uns sehr über das Engagement der Hansa-Gruppe und bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung unserer Arbeit!“

BU: Julia Graue und Nadia Winiarsky von der Hansa-Gruppe überreichten Beate Krone, Kinderkrankenschwester und Diabetesberaterin an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Bremen-Nord einen symbolischen Scheck in Höhe von 2.200 Euro. Mit dabei: Nadja Segers von den BREMER ENGELN, die sich ebenfalls freute.


STARKE BÄCKER UND CSM DEUTSCHLAND

14.02.2019

STARKE BÄCKER UND CSM DEUTSCHLAND


CASA DI MOBILI UNTERSTÜTZT DIE BREMER ENGEL

07.02.2019

CASA DI MOBILI UNTERSTÜTZT DIE BREMER ENGEL

Bereits seit über 30 Jahren organisiert Familie Schewe in ihrem Einrichtungshaus casa di mobili in Worpswede ihr traditionelles Weihnachts-Opening am ersten Advent. Auch im letzen Jahr erwartete die Besucher neben individuellen Einrichtungsideen eine Sonderausstellung mit besonderen Weihnachtdekorationen und Geschenkideen. Auf dem Außengelände wurden im stilvollen Ambiente Leckereien wie Panettone, Kaffeespezialitäten und hausgemachter VINbrulé für die Gäste angeboten.

Den Erlös aus dem Glühwein-Ausschank spendet Familie Schewe bereits zum wiederholten Mal an die BREMER ENGEL: „Wir haben uns dazu entschlossen, mit unserer Spende die BREMER ENGEL zu unterstützen, deren Arbeit und persönliches Engagement unsere Familie beeindruckt!“, sagt Geschäftsführer Robin Schewe.

 

Die BREMER ENGEL danken auch im Namen der Patientenkinder und deren Familien für das treue Engagement!


NEUES AUTO FÜR DIE BREMER ENGEL

05.02.2019

NEUES AUTO FÜR DIE BREMER ENGEL

Eine Spende der PSD Bank Nord in Höhe von 10.000 Euro machte den Kauf eines Cityflitzers möglich. Am Dienstag, den 5. Februar wurde das Fahrzeug von den mobilen Kinderkrankenschwestern auf dem Parkplatz der Prof.-Hess-Kinderklinik offiziell in Betrieb genommen. Mit dabei war Nils Hüneke, Kundenberater bei der PSD Bank Nord in Bremen. Er freut sich, dass die BREMER ENGEL jetzt noch besser motorisiert sind.
 
„Ohne Autos ist unsere Arbeit nicht möglich“, sagt Martina Klose, Mitarbeiterin der Prof.-Hess-Kinderklinik. Sie ist eine von insgesamt zehn BREMER ENGELN – darunter acht speziell ausgebildete Kinderkrankenschwestern, eine Kunsttherapeutin und eine Psychologin –, die viel unterwegs sind, da sie chronisch- und schwerstkranke Kinder nach einem Krankenhausaufenthalt zu Hause weiter medizinisch versorgen. Um bei steigender Nachfrage die notwendigen Patientenbesuche in Bremen und der gesamten Nordwestregion tätigen zu können, musste jüngst ein in die Jahre gekommenes Fahrzeug dringend ersetzt werden. Die Spende der PSD Bank Nord über 10.000 Euro sei da genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen, erklärt Martina Klose: „Denn für uns ist es wichtig, dort vor Ort zu sein, wo wir gebraucht werden: Im häuslichen Umfeld der kranken Kinder, weil wir hier nicht nur für sie, sondern auch für ihre Eltern und Geschwister Hilfestellung geben und Entlastung schaffen können."
 
Nils Hüneke, Kundenberater bei der PSD Bank Nord in Bremen, hatte es sich nicht nehmen lassen, die Inbetriebnahme des Fahrzeugs zu begleiten. „Es ist schön zu sehen, dass unsere Unterstützung direkt Gutes bewirkt und jetzt mit dem neuen Auto künftig noch mehr Betroffenen geholfen werden kann.“ Prof. Dr. Hans-Iko Huppertz, Direktor der Prof.-Hess-Kinderklinik, bedankte sich im Namen der kranken Kinder und ihrer Eltern sowie aller ENGEL und Mitarbeiter des Krankenhauses für die Spende: „Sie trägt wesentlich dazu bei, dass die BREMER ENGEL auch weiterhin die so wichtige Brücke zwischen Klinik und Zuhause schlagen können. Die Betreuung unserer Patienten in vertrauter Umgebung durch die ENGEL begünstigt den Genesungsprozess sehr.“
 
 
Auf dem Bild:
Wollen den neuen Wagen hegen und pflegen: die BREMER ENGEL Inga Buchholz (l.) und Martina Klose, hier mit Prof. Dr. Hans-Iko Huppertz und Nils Hüneke.

EINE SPENDE STATT GESCHENKE

30.01.2019

EINE SPENDE STATT GESCHENKE

Das Ehepaar Thiel ist zusammen 100 Jahre alt geworden. Beide Partner haben sich zu ihrem Geburtstag anstelle von Geschenken eine Spende für die BREMER ENGEL von den Gratulanten gewünscht. „Die BREMER ENGEL helfen Kindern und deren Familien in einer schweren Lebenslage, in die sie durch eine schlimme Krankheit geraten sind. Wir möchten einen Beitrag leisten, dass ihre wertvolle Arbeit fortgesetzt wird“, betont das Ehepaar. Wir danken ganz herzlich auch im Namen unserer Patientenkinder für die tolle Unterstützung!


WÜRSTCHEN FÜR EINEN GUTEN ZWECK

29.01.2019

WÜRSTCHEN FÜR EINEN GUTEN ZWECK

„Leise brutzelt die Wurst“: Unter diesem Motto fand bereits zum fünften Mal ein winterliches Zusammentreffen im Grand Central Oberneuland statt. Die Eventagentur momentis hatte im Dezember erneut zu sich eingeladen – diesmal mit der Oberneulander Firma Strohbach & Krey Messebau sowie der Praxis Physiotherapie Oberneuland Küthmann & Brandt. Gemeinsam begingen die Unternehmen mit Partnern, Freunden, Kunden und Kollegen eine etwas andere Weihnachtsfeier. An eigens errichteten Ständen auf dem Gelände des alten Bahnhofes wurden Bratwurst, Heißgetränke, Waffeln und andere kulinarische Köstlichkeiten, die durch das auf dem Gelände ansässige Restaurant „FLAGMAN“ gesponsert wurden, zugunsten der BREMER ENGEL, ein Projekt der Erika Müller Stiftung, verkauft. Auch eine Tombola hatten die Veranstalter initiiert und konnten zusammen insgesamt 5.400 Euro für die mobilen Kinderkrankenschwestern sammeln. Am 29. Januar überreichten Sascha Tietje-Windt, Geschäftsführer und Inhaber von momentis, und Nils Krey, Geschäftsführer von Strohbach & Krey Messebau sowie Marius Brandt Geschäftsführer der Physiotherapie Oberneuland die Spende an Svenja Hösel von der Erika Müller Stiftung. „Im Namen der BREMER ENGEL bedanke ich mich herzlich für die alljährliche Unterstützung unserer Arbeit. Das Geld fließt direkt in unsere Brückenpflege, die es chronisch- und schwerstkranken Kindern ermöglicht, nach einem Krankenhausaufenthalt schnellstmöglich zur Familie nach Hause zurückzukehren.“

Bildunterschrift: Symbolische Scheckübergabe von Sascha Tietje-Windt (momentis GmbH), Nils Krey (Strohbach & Krey Messebau) und Marius Brandt (Physiotherapie Oberneuland Küthmann & Brandt) an Svenja Hösel (Erika Müller Stiftung/Projekt BREMER ENGEL)


DANKESCHÖN AN DIE HOLLERLAND APOTHEKE UND IHRE KUNDEN

24.01.2019

DANKESCHÖN AN DIE HOLLERLAND APOTHEKE UND IHRE KUNDEN

Eine Tüte für Medikamente, Lutschbonbons & Co.? Na klar, die gibt es in der Hollerland Apotheke für Kundinnen und Kunden. In den letzten Monaten wurden diese von Apothekerin Dr. Susan Plietker und ihrem Team aber immer mit dem Hinweis überreicht, dass man sich über eine kleine Spende für die BREMER ENGEL freue. Und die gab es reichlich – größere noch dazu: In der aufgestellten Spendendose kamen ganze 750 Euro für unsere mobilen Kinderkrankenschwestern zusammen. BREMER ENGEL-Botschafterin Sandra Wagner (l.) nahm das Geld in Form eines symbolischen Schecks von Susan Plietker entgegen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Inhaberin, ihren Hollerland-Mitarbeitern und insbesondere natürlich auch bei den Kunden der Apotheke für die Unterstützung unsere Arbeit!


„AB SEITS“ SPENDET 1.000 EURO AN BREMER ENGEL

17.01.2019

„AB SEITS“ SPENDET 1.000 EURO AN BREMER ENGEL

Seit vielen Jahren unterstützt die Inhaberin der Gaststätte „Ab Seits“ , Christina Pezer, die Arbeit der BREMER ENGEL mit unterschiedlichen Aktionen. Frau Pezer, die selbst als Krankenschwester tätig ist, hatte die gute Idee 50 Prozent der Einnahmen, die sie während der Übertragung von Werder Bremen-Spielen erzielt, an die mobile Familienhilfe zu spenden. Über 1.000 Euro können sich die BREMER ENGEL freuen, die Botschafter Wolfgang Loock heute mit einem symbolischen Scheck entgegengenommen hat. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Gästen und beim Team der Kneipe Ab Seits für die tolle Unterstützung!


GROSSZÜGIGE SPENDE DURCH LOSVERKAUF VOM GOP BREMEN

09.01.2019

GROSSZÜGIGE SPENDE DURCH LOSVERKAUF VOM GOP BREMEN

Während seiner Silvestergala hat das GOP Varieté-Theater Bremen eine Tombola zugunsten der BREMER ENGEL organisiert. Insgesamt konnten dadurch 2.039 Euro gesammelt werden!
Wir freuen uns sehr über diese schöne Aktion und danken dem GOP Team und seinen Gästen in der Silvesternacht für diese tolle Unterstützung!


„AUF DEM PARKETT“ – LESUNG ZUGUNSTEN DER BREMER ENGEL

03.01.2019

„AUF DEM PARKETT“ – LESUNG ZUGUNSTEN DER BREMER ENGEL

Unbedingt vormerken! Enrico Brissa, ehemaliger Protokollchef der früheren Bundespräsidenten Christian Wulff und Joachim Gauck, liest am 28. Februar um 19.30 Uhr in der Thalia Buchhandlung Obernstraße 44-54 aus seinem Buch „Auf dem Parkett – Kleines Handbuch des weltläufigen Benehmens“. Der Eintritt kostet 6 Euro. Was seine Zuhörerinnen und Zuhörer erwartet? Ein Plädoyer für die schönen Künste der Höflichkeit. Enrico Brissa, der seit 2016 das Protokoll im Deutschen Bundestag leitet, gibt Antworten auf Fragen, die uns im gesellschaftlichen Alltag begegnen und nicht selten zu Unsicherheit führen: Wie bringt man einen Toast aus? Wie entschuldigt man sich stilvoll? Wie lernt man, mit Komplimenten umzugehen? Humorvoll und ohne erhobenen Zeigefinger erweckt der Autor im Rahmen der Veranstaltung die alte Schule des korrekten Benehmens zu neuem Leben. Dabei kann jeder etwas über guten Stil im zwischenmenschlichen Umgang lernen. Was ebenfalls Klasse hat: Enrico Brissa verzichtet auf sein Honorar für die Lesung und spendet das Geld an die BREMER ENGEL. Ein herzliches Dankeschön dafür!