HERZLICH WILLKOMMEN BEI DEN BREMER ENGELN


Im Jahr 2003 errichtete die gebürtige Bremerin Erika Müller eine gemeinnützige Stiftung, die seit 2005 das Projekt
BREMER ENGEL betreut. Im Juli 2019 ist Frau Müller nach einem erfüllten Leben im Alter von 103 Jahren verstorben.

Das von Frau Müller initiierte und geförderte Projekt BREMER ENGEL ist eine mobile Familienhilfe für schwerstkranke
Kinder und ihre Angehörigen. Unsere BREMER ENGEL sind acht speziell ausgebildete Kinderkrankenschwestern, eine
Psychologin und eine Kunsttherapeutin, die die fachlichen und menschlichen Voraussetzungen dafür schaffen, dass
schwerstkranke Kinder wesentlich schneller aus der Klinik in ihr familiäres Umfeld entlassen werden können. Damit
wird der Heilungsprozess unterstützt oder es zumindest ein bisschen einfacher gemacht, ein schweres Leiden zu
ertragen. Gleichzeitig wird den Eltern und Geschwistern geholfen, indem auch soziale und psychologische
Unterstützung geboten wird.

Entscheidend ist, dass es die gleichen Schwestern sind, die das betroffene Kind sowohl in der Klinik als auch zuhause
betreuen. Für diese Art der mobilen, häuslichen Betreuung von Patient und Familie sieht unser komplexes staatliches
Gesundheitssystem leider keine Hilfe vor. Daher ist Privatinitiative gefordert – diese versucht die Stiftung mit ihrer
Arbeit zu leisten.

Für die Nachhaltigkeit der Initiative ist die Stiftung auf Ihre Spende angewiesen.

Dafür sagen Ihnen die betroffenen Kinder und ihre Familien herzlichen Dank.